pigoNetz

   

 

pflegen im gemeindeorientierten Netzwerk

 ambulante Pflege

Altkalkarer Str. 17 - 47546 Kalkar - Tel. 0 28 24 / 9 76 87 30 - Fax: 0 28 24 / 9 76 87

32

A

mbulante

P

sychiatrische

P

flege (APP)

Informationen zur Ambulanten Psychiatrischen Pflege

Seit Ergänzung der Häuslichen Krankenpflege-Richtlinien zum 01. Juli 2005 besteht gemäß §132a, Abs. 2 SGB V bundesweit Anspruch auf häusliche Pflege für psychisch kranke Menschen. Die ambulante psychiatrische Pflege (APP) wurde unter Nr. 27a in das Verzeichnis der verordnungsfähigen Leistungen in die Richtlinien des gemeinsamen Bundesausschusses für Häusliche Krankenpflege aufgenommen.

zurück zur APP Startseite

Ein Vertrag mit einem psychiatrischen Pflegedienst regelt die Versorgung der Versicherten mit häuslicher psychiatrischer Fachkrankenpflege. Dem Vertrag sind die Anforderungen an die Struktur, Prozess- und Ergebnisqualität zu entnehmen.

Inhalte der ambulanten psychiatrischen Pflege

  • Sicherung der ambulanten ärztlichen Behandlung
  • Vermeidung bzw. Verkürzung von Krankenhausbehandlungen
  • Erarbeiten der Pflegeakzeptanz (Beziehungsaufbau)
  • Durchführen von Maßnahmen zur Bewältigung von Krisensituationen
  • Training von Fähigkeiten und Fertigkeiten zum eigenverantwortlichen Umgang mit der Erkrankung beziehungsweise Entwickeln von kompensatorischer Hilfen bei krankheitsbedingten Beeinträchtigungen der Aktivitäten (Fähigkeitsstörungen)
  • Unterstützung zur Kontaktaufnahme zu anderen an der Versorgung beteiligten Einrichtungen

Hinweis zur Erstellung einer Verordnung und


eines APP-Behandlungsplanes

Voraussetzungen für die
Verordnung von APP

  • Der Patient weist eine ausreichende Behandlungsfähigkeit auf, damit bestehende Funktionsstörungen durch die Maßnahmen im Pflegeprozess positiv beeinflusst werden können
  • Es ist zu erwarten, dass die Therapieziele vom Patienten erreicht werden können

Wer darf verordnen ?


 
Fachärztin oder Facharzt für:
  • Nervenheilkunde
  • Neurologie
  • Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Psychiatrie
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (in therapeutisch begründeten Fällen in der Übergangsphase ab dem 18. Lebensjahr bis zur Vollendung des 21. Lebensjahrs)
  • Der Hausarzt darf nach Diagnosesicherung durch o.g. Fachärzte auch APP verordnen (§27BMV-Ä) max. für 6 Wochen

klicken Sie hier um die Info´s als .pdf zu erhalten

Startseite

Unser Team

Leitbild

Leistungen

Kontakt

Impressum

Datenschutz

APP


Ambulante psychiatrische
Pflege

Stellenangebote